passau-live.de
Alle Beiträge
3 Flüsse
Flora & Fauna
Kunst
Menschen
Musik
Sehenswert
Szene
Uni Passau
Feste
Bildbeiträge: 1416 | Seite 1 | Seiten gesamt: 89 | Beiträge pro Seite: 16
Glasbläserei Stauber  
Handwerkskunst made in Passau
 
Sechzehnerstraße 28 - Haidenhof Süd | Rubrik: Menschen
Bildbeitrag vom 21.06.2017

Wer nahe der Uni und des Krankenhauses die wenigen Meter in die Sechzehnerstraße erklimmt, würde sich wohl kaum ausmalen, hier inmitten eines Wohngebiets international hochklassige Handwerkskunst in der Glasfertigung zu finden. Tatsächlich laufe ich auf der Suche nach der Glasbläserei Stauber im ersten Anlauf an dem Geschäft fast vorbei. Ironischerweise ist es das Motorrad von Stauber, dass meine Aufmerksamkeit auf den kleinen Laden lenkt. Erst bei genauerer Betrachtung fallen die zahllosen Glasgefäße hinter der Fensterfront ins Auge.

Von Passau in die Welt - und darüber hinaus

Doch was verbirgt sich hinter all dem? Nicht weniger als die international äußerst angesehene Glasbläserei von Armin Stauber, seines Zeichens Passauer Urgestein und Ein-Mann-Erfolgsgeschichte. Von Passau aus vertreibt Stauber seine Chemie- und Laboranfertigungen an Konzerne und Firmen jeder Größe. BMW, Siemens, sie alle vertrauen auf die Talente des Passauer Glasers. Von internationaler Bekanntheit zu sprechen ist dabei noch eine Untertreibung, schließlich haben Teile seiner Arbeit unseren Planeten längst verlassen und fliegen in verschiedenen Projekten der ESA eingebaut in Satelliten rund um den Globus. Auch im öffentlichen Leben haben die Glasbauten schon ihren Einsatz gefunden, unter anderem bei der legendären Knoff-Hoff-Show oder bei 1, 2 oder 3.

Vielfältigkeit auf wenigen Quadratmetern

Neben den Chemie- und Laborgeräten findet man auch künstlerische Anfertigungen wie Anhänger oder Schnapsgläser in der Glaserei, die Stauber nebenher ebenfalls produziert und über seinen Online-Shop vertreibt. Ein ganz schön vielfältiges Portfolio wenn man bedenkt, dass das Ganze ungefähr auf dem Raum eines Klassenzimmers entsteht. Schaut man Stauber bei der Arbeit jedoch zu, merkt man schnell, dass er diesen Raum blind versteht: Jeder Griff sitzt perfekt, mit den gefährlichen Gasen, die zum Erhitzen notwendig sind oder bei der Verarbeitung entstehen, arbeitet er wie selbstverständlich, zu jedem angefertigten Teil weiß er Daten und Verwendungszweck aufzuzählen.

Eine eigene Welt

Glas in den verschiedensten Formen ist im Alltag einfach mehr oder weniger normal, über die Herstellung von Lampen, Rohren und Schmuck machen sich wohl nur die wenigsten Gedanken.

Taucht man aber einmal für ein paar Minuten in die Herstellung ein, fühlt man sich schnell wie in einer anderen Welt. Die Glasproduktion folgt strengen physikalischen Prinzipien, scheint sie für den Laien aber zu sprengen. Hinter dem Handwerk versteckt sich eine hohe Form der Kunst, die sich meiner Vorstellungskraft erst einmal entzieht. Neben dem handwerklichen Geschick und chemischem Know-How muss also auch ein Funke Kreativität vorhanden sein, um die verschiedenen Anwendungszwecke des Glases zu meistern. Armin Stauber ist dies offensichtlich gelungen – und damit auch sein Lebenstraum.

Passauer Glasmeister in zweiter Generation

Denn dass Stauber zur Glasfertigung kam ist kein Zufall: Sein Vater ist mit seinem Geschäft in der Spitalhofstraße in der Glasveredelung tätig, für den Sohn war früh klar, dass er einen ähnlichen Berufszweig einschlagen möchte. Der geborene Passauer blieb dabei trotz seines internationalen Erfolges seiner Heimat verbunden – und kehrte nach jahrelanger Tätigkeit an der TU München mit seiner Firma vor 10 Jahren nach Passau zurück. „Hier habe ich mein Haus, meine Familie und Freunde. Die typisch niederbayrische Art der Menschen liegt mir einfach.“ Und so kommt es, dass sich in vielen internationalen Großkonzernen und im Weltall ein Stück Passauer Handwerkskunst finden lässt.

Text & Bild: Chrestien Delonge

 
Fotostrecke  
Kommentar zum Bildbeitrag schreiben
Name
Ihre E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Kommentar
Code eingeben
 
weitere Bildbeiträge aus der Kategorie
Rettungshundestaffel
Rettungshundestaffel
Suchstaffel vom Bayerischen Roten Kreuz

Wenn jemand vermisst wird, besonders im Wald, kommen sie zum Einsatz: Die Hunde der Rettungsstaffel vom Bayerischen Roten Kreuz. Das Team unter Leitung von Karl Deml ist in bis zu 40 Einsätzen pro Jahr im Einsatz auf der Suche nach vermissten Personen - und das alles neben dem normalen Berufsleben. Denn die Einsatzstaffel fordert zwar viel Engagement und Zeit von Mensch und Tier, ist aber ...
mehr...

IOU Ramps
IOU Ramps
Skaterampen und -parkbau

In Passau kennen ihn nur die wenigsten, in seiner Szene ist er eine Art Star – Andreas Schützenberger ist vielleicht Passaus unbekannteste Berühmtheit. Vor 30 Jahren fing der gelernte Schreiner mangels Alternativen damit an, für den Eigengebrauch Skateramps zu bauen. Heute entwirft, plant und baut er weltweit jährlich circa 70 Skateparks und Rampen ebenso für ...
mehr...

Energiesparen einfach gemacht!
Energiesparen einfach gemacht!
App Smartricity soll Bewusstsein für Stromverbrauch schärfen

Im Wintersemester 14/15 wurde Sebastian Schmidts Interesse für Nachhaltigkeit während eines BWL-Masterseminars geweckt. Damals wurde eine Studie aus dem englischen Brighton vorgestellt, in der das Bewusstsein der Menschen für ihren Energiekonsum gestärkt wurde. „Das Thema des Energiesparens war interessant, aber zuerst wollte ich es nicht weiter ...
mehr...

Krieger, Magier und Fabelwesen am Ludwigsplatz
Krieger, Magier und Fabelwesen am Ludwigsplatz
Larp-Passau e.V. auf Mitgliedersuche

Es ist zu einfach. Man muss nur den Laptop aufklappen und schon beginnt die Parallelwelt. Sei es eine Fantasy-, Musik- oder Social-Network-Welt. Alles ist virtuell von einem Metallkasten mit Strom- und Internetanschluss erreichbar. Der Verein “LARP-Passau e.V.” holt aber eine dieser Parallelwelten in die Realität und versucht dadurch vor allem Jugendliche anzusprechen. Motto: ...
mehr...

zur Bildbeitrag-Übersicht


Kontakt
| Impressum | Mediadaten
© 2006-2017 by grünstich
Werbeagentur grünstich aus Passau